Erfahrungen mit dem Oktober-Cursillo 2021

Rainer und ich haben den Cursillo als eine sehr intensive Erfahrung kennengelernt und haben insbesondere die Gruppe, die uns so wohlgesonnen war und die einfach auch die ganze Gemeinschaft getragen hat, sehr positiv in Erinnerung. Ich hatte den Eindruck, dass diese Atmosphäre des Mitgefühls, der Liebe und der Präsenz Gottes die Veränderung der einzelnen Teilnehmenden sehr unterstützt hat. Und es hat sich wirklich Veränderung entwickelt in diesen Tagen: neues Vertrauen, neue Zuversicht, Hoffnung und Gemeinschaft sind entstanden.

Dafür einen herzlichen Dank an alle und an das Team! Ich finde das eine sehr bereichernde Erfahrung zu erleben, wie jemand aus Begeisterung und großer Zuversicht heraus seine Glaubenserfahrung teilt. Das ist ein ganz wertvoller Bestandteil.

Als besonders heilsam habe ich auch die Krankensalbung erlebt. Besonders wertvoll war es auch, die Sakramente noch einmal neu kennenzulernen. Rainer hat vor allem die Tauferneuerung als einen ganz besonderen und belebenden Moment der Verbundenheit mit Gott und mit der Gemeinschaft der Christen erfahren.

Wie hat der Cursillo nachgewirkt?

Es ist eine gemeinsame Glaubenserfahrung von uns beiden, dem Rainer und mir, und das hat etwas sehr Verbindendes und auch Stärkendes, dass wir wieder anknüpfen an der Verbindung zu Gott. Für uns beide sind auch die Lieder eine Quelle der Verbindung, der Freude und der Inspiration. Das wollen wir wieder mehr pflegen, auch einfach mal zu zweit zu singen. Das ist auch eine Motivation, den Glauben mehr nach außen zu tragen. Wir haben uns ein Kreuz bestellt, das jetzt hier in der Wohnung im Eingangsbereich präsent sichtbar sein wird. Wir sind beide aufgetankt und mit der großen Sicherheit aus dem Cursillo-Kurs gegangen, dass wir diesen Weg immer gemeinsam gehen werden.

Christine M.

Lieber Pater Thomas, liebes Cursillo-Team!

De Colores – unser Cursillo war gekennzeichnet von einer wirklich farbenprächtigen Vielfalt: junge und jung gebliebene, gesunde und gesundende, konfessions- und sogar religionsübergreifend, aber alle auf einer gemeinsamen Suche nach Sinn im Leben, auf der Suche nach dem, der unserem Leben Sinn schenkt. Ihr, liebes Cursillo-Team, habt es in kürzester Zeit geschafft, diese Vielfallt aufzunehmen und zu einem Miteinander zu formen – dafür ein herzliches Vergelt´s Gott!

Getragen von den vielen schönen Erlebnissen und Erkenntnissen des Cursillo bin ich gut in den Vierten Tag gestartet. Und wenn ich von Zeit zu Zeit wieder in alte Muster verfalle und meine, mehr für Gott und die Welt leisten zu müssen, rufe ich mir die für mich zentrale Botschaft dieses Cursillo in Erinnerung: Wir können nichts tun, dass Gott uns mehr liebt – und wir können nichts tun, dass Gott uns weniger liebt!

Liebes Cursillo-Team, macht weiter so! Gerade in Zeiten, in denen alte Strukturen zerbrechen, sind Laien, die die Botschaft Jesu leben und weitergeben, und Seelsorger, die uns nicht den strafenden, sondern den liebenden Vater im Himmel gegenwärtig machen, unverzichtbar.

De Colores
Ulrich W.

Lieber Pater Thomas, liebes Cursillo-Team!

Der Cursillo war ein schönes Erlebnis von Gemeinschaft und Vertrautheit in einer Gruppe, die sich vorher noch nie gesehen hat. Es war sehr faszinierend, wie dieses Gefühl des „sich gemeinsam auf den Weg begeben“ so schnell entstanden ist.

Ich habe die offene und schöne Grundstimmung und das Singen sehr genossen. Sehr schön fand ich das Vaterunser auf Aramäisch sowie die Tauferinnerung und die Aufnahme in die Gemeinschaft.

Wie es weiter wirkt?

Ich habe schon einen ersten Besuch eines Freundeskreises erlebt sowie mich mit einer Cursillista getroffen. Vielleicht ergibt sich ja die Möglichkeit einer weiteren Freundesgruppe.

Ich bin gespannt, wie es mir und dem Cursillo noch weiter geht.

Herzlichen Gruß und ich freu mich, Euch wieder zu sehen

Ruth B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.